1-Personen-Mediation


Diese Form der Mediation - mit nur einer anwesenden Konfliktpartei - dient der Konflikterhellung und -klärung sowie der Findung möglicher Entscheidungen für die anwesende Partei.

Auch in der 1-Personen-Mediation ist Mediation ein Verfahren zur konstruktiven und gewaltfreien Entscheidungsfindung und Klärung von Konflikten, das durch Mediatoren unterstützt wird, mit Respekt auf Augenhöhe arbeitet und durch Sowohl/Als-auch-Denken Unterschiede und Gegenteile als Teile des Ganzen sichtbar macht.

Die 1-Personen-Mediation hat das Ziel, Klarheit über den Konfliktanteil der anwesenden Partei zu finden und, wenn gewünscht, eine Check-Liste für mögliche zukünftige Verhaltensweisen im Umgang mit der abwesenden Konfliktpartei aufzustellen.

Hinzu kommen die auf der Mediationsseite genannten Anwendungmöglichkeiten:
  • Entscheidungsvorbereitung und -findung
  • Entscheidungsvorbereitung
  • Entscheidungsfindung
  • Einseitige Beziehungsklärung
    bezüglich Partnerschaft, Familie, Nachbarschaft, Kollegen, Gruppen, Geschäftspartnern, etc.
  • Verhaltensklärung
    bezüglich eigenem Verhalten, Partnerschaft, Familie, Nachbarschaft, Kollegen, Gruppen, Geschäftspartnern, etc.

Innere Konflikte

Mit dieser Mediationsform können auch innere Konflikte und innere Spannungen gut bearbeitet werden.

Wenn Sie allein anwesend sind und es wünschen, kann der Übergang zu anderen Formen der Beratung und zur Seelischen Begleitung fließend sein.

Arbeit mit inneren Anteilen

Wenn Sie in dieser Mediationsform mit inneren Anteilen arbeiten wollen, können Sie gerne eine weitere Person (Freund/in, gute/r Bekannte/r, Familienmitglied) mitbringen, die in die Rolle eines Ihrer inneren Anteile geht oder Sie darstellt. Sie können Sie selbst bleiben oder in Rolle eines Ihrer inneren Anteile gehen.

Diese Art der Arbeit mit inneren Anteilen ist eine Alternative zum Inneren Dialog. Der innere Dialog wird durch einen Dialog mit einer anderen Person im Außen ersetzt.